Suchbild: Was fehlt? (mit Auflösung)

Nach der Ruhe der letzten Tage kam heute der Sturm. Den Wind, der uns die letzten Tage für die Rennen gefehlt hatte, hatten wir heute zu viel. Aber immerhin, wir schafften ein Rennen! Das war aber für die meisten von uns eher Überleben als Segeln. Von 55 gemeldeten Seglern schaffte es nur knapp über die Hälfte ins Ziel. Mit ca. 5 Kenterungen quälte auch ich mich über den Kurs, aber nachdem ich schon die erste Kreuz geschafft hatte, wollte ich nicht mehr aufgeben! Also kämpfte ich und war so auf jeden Fall nicht Letzte im Ziel.

Dann kam das Reinfahren. Bis auf eine weitere Kenterung war bis zum Hafen alles gut.

Dann ging alles schief.

Ich wollte am Strand anlegen, auf den eine riesige Welle stand. Ich machte das Ruder los und…

…mein Boot schoss in den Wind, die Schot verhedderte sich und ich kenterte. Dabei löste sich mein Ruder von der Pinne und verschwand in den Wellen.

Die Pinne konnte ich noch retten, mein Boot schnell aufrichten, dann kam die nächste Welle. Die war ziemlich groß. Mein Boot wurde frontal getroffen und machte einen Abgang übers Heck. Ich bekam den Rest nicht mehr mit, weil ich aus dem Boot geschleudert wurde und von der Welle gewaschen wurde.

Als ich wieder auftauchte, schon das schlimmste befürchtend, sah ich mein Boot 20m weiter gekentert treiben, ABER wie durch ein Wunder war der Mast noch ganz! Die Pinne immernoch fest umklammert, versuchte ich mein Boot einzuholen, um es aufzurichten, bevor der Mast doch noch brechen würde. Mit der Pinne in der Hand und kaum noch Kraft nach all den Kenterungen, gestaltete sich das Aufrichten aber ziemlich schwierig.

Schließlich schaffte ich es doch und dann waren auch meine Trainingspartnerinnen mit meinem Slipwagen da und halfen mir, mich und mein Boot zu retten.

Mein Ruder aber, im Wert von ca. 400€, war weg. Ich lief also am Strand entlang und fragte alle Surfer, ob sie mein Ruder gesehen hätten und hinterlegte bei der Surfschule meine Telefonnummer, falls es doch noch gefunden würde.

Später am Nachmittag, nachdem wir unsere Boote für die nächsten zwei Wochen fertig gemacht hatten, ging ich nochmal am Strand entlang. Plötzlich sah ich aus dem Wasser eine weiße Spitze ragen! Erst dachte ich, es wäre bloß Wunscheinbildung, aber dann sah ich es nochmal. Mein Ruder!!! Ihr könnt euch meine Erleichterung vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s