U21 WM Tag 5

Gestern hieß es erstmal Startverschiebung an Land wegen zu wenig Wind. Irgendwann schickte uns die Wettfahrtleitung aufs Wasser, aber dort ging es erstmal weiter mit der Startverschiebung. Es war einfach zu wenig Wind und der Strom wurde immer stärker, was die Situation nicht gerade begünstigte. 
Wir chillten also am Motorboot oder  im Päckchen zu zweit und fuhren von Zeit zu Zeit wieder zum Startschiff zurück, wenn der Strom uns zu weit abgetrieben hatte. 

Um ca. 16.00 wurde dann abgebrochen und alle Segler zurück in den Hafen geschleppt.

Heute ist letzter Tag. Zwei Rennen stehen auf dem Plan, es kann noch eine Menge passieren. Ich werde also noch einmal ordentlich Gas geben!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s