Delta Lloyd Regatta Tag 3

Heute waren wieder schwierige Bedingungen: Viele Dreher, Druckunterschiede und generell eher wenig Wind, dafür eine ziemlich kabblige Welle. Im ersten Rennen fuhr ich meinen bisher besten Start in dieser Regatta und das zweite Rennen wurde meine bisher beste Wettfahrt (20.). Auf den Vorwindkursen hatte ich einen guten Speed und konnte ganz gut aufholen. Insgesamt also ein ziemlich zufriedenstellender Tag. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s