Kein Coachwetter… und definitiv auch kein Seglerwetter!!!

Heute war das Wetter eher semifantastisch. Morgens, noch vor dem Frühstück, als ich mit meiner Trainingspartnerin das tägliche Fitnessprogramm erledigte, fing es schon an zu nieseln.

Es war auch erstmal kein Wind, dann kam eine Front, die ordentlich Druck mit sich brachte und noch mehr Regen – sehr sehr viel Regen! Dieser Regen war so kalt, dass man auf der Kreuz Kopfschmerzen vor Kälte bekam. Das machte das Segeln nicht gerade zu einem Zuckerschlecken.

Schließlich trainierten wir Starts, sodass man sich mehr darauf konzentrieren musste als auf den peitschenden Regen im Gesicht. Da wurde es wenigstens etwas erträglicher, weil man abgelenkt wurde.

Trotzdem war es aber eine einigermaßen effektive Einheit und ich bin ein paar echt gute Starts gefahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s