Delta Lloyd Regatta Tag 5

Ein eigentlich ganz guter Start wurde von einem abrupten Linksdreher sabotiert. Damit waren auch die Kompasszahlen, die ich mir beim Einsegeln geholt hatte, ungültig. Die Kreuz war dann dementsprechend ziemlich chaotisch, aber auf dem Vorwind konnte ich ein gutes Stück wieder nach vorne fahren. Auf der nächsten Kreuz ging es wieder nach hinten und irgendwie konnte ich den Speed vom ersten Vorwind auf dem zweiten Vorwind nicht wieder abrufen. Also wurde es am Ende ein 26. Platz im letzten Rennen. Damit bin ich insgesamt 63. bei dieser Regatta. Es hätte natürlich auch besser laufen können, das kann es eigentlich immer, aber bei diesem starken Teilnehmerfeld hatte ich eigentlich nicht viel mehr erwartet. Als Training hat sie mir auf jeden Fall viel gebracht und es waren ja auch ein paar gute Einzelplatzierungen dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s