2. Frühjahrstrainingsblock – check

Montag ging es früh um 6.30 mit dem Flieger wieder zurück nach Deutschland. Also standen nach 9 Tagen Training im Süden wieder ein paar Tage Schule an.


An den letzten drei Tagen des Trainingslagers nahmen wir an der Arenal Training Camps Trophy teil. Das Feld bestand aus 5 Olympiateilnehmerinnen und mindestens zwei weiteren Weltmeisterinnen. So waren wir unter den insgesamt 20 Seglerinnen die Jüngsten. Dementsprechend war das Niveau der Regatta ziemlich hoch und wir fuhren den anderen meist hinterher. Am Ende reichte es bei mir nur für den 19. Platz, was ziemlich deprimierend ist und unter meinen Erwartungen. Aber vor allem für mein Verhalten am Start konnte ich viel dazulernen, sodass dort auch ein paar gute Aktionen bei herauskamen. Ansonsten konnte ich mir von den Großen jede Menge Techniktricks abschauen. 


Am zweiten Tag der Regatta ist dieses tolle Bild von Bernardí BIBILONI entstanden:  

Mittwoch fliegen wir dann ein letztes Mal Richtung Süden. Dann wird es ernst. Denn dann geht es nicht mehr nur um eine Trainingsregatta, sondern um die Princess Sofia Trophy, meinen ersten Eurosaf Championscup.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s